Coronavirus

Aktuelle Informationen und Maßnahmen

 

Vermeidung einer Infektion

Es wird dringend empfohlen, sich an die üblichen Hygienemaßnahmen zu halten, die auch vor einer Influenza-Infektion schützen:

  • Verzichten Sie darauf, sich die Hände zu geben.
  • Halten Sie eine gute Händehygiene ein und waschen Sie die Hände mit ausreichend Seife und Wasser – gründlich und regelmäßig.
  • Halten Sie die Husten-/Niesetikette ein (Armbeuge statt Hand).
  • Verwenden Sie Taschentücher nur einmal und entsorgen Sie sie sicher.
  • Halten Sie ein bis zwei Meter Abstand zu anderen Personen und vermeiden Sie insbesondere engen Kontakt mit Personen, die an einer Atemwegsinfektion erkrankt sind.

Weitere Informationen zu den üblichen Hygienemaßnahmen gibt es auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Was ist zu tun im Verdachtsfall

Wenn Sie Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116117 – die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Hier finden Sie das Merkblatt zum Umgang mit dem Coronavirus

 

Informationen aus dem Rathaus

Rathaus auf dem Weg zur „neuen Normalität“

Die Stadt hat sich in den vergangenen knapp 5 Wochen an dem wegen der Coronakrise angeordneten allgemeinen Shutdown beteiligt. Das Rathaus war geschlossen, Zugang erhielt nur, wer ein unaufschiebbares Anliegen hatte und vorher einen Termin vereinbarte. „Ich habe für diese Einschränkung eine breite Zustimmung in der Bevölkerung erfahren und möchte mich auf diesem Wege für dieses Verständnis nochmal herzlichst bedanken.“

Ab Montag greifen erste Lockerungen, Geschäfte werden nach und nach wieder zugänglich. Für die Stadt stellt sich die Frage, inwieweit man auch im Rathaus zu einer angepassten Normalität zurückfinden kann. Ich möchte, dass die Bürgerinnen und Bürger wieder zu uns ins Rathaus kommen und Ihre Anliegen erledigen können.

Aber natürlich ist der epidemiologischen Krisensituation ausreichend Rechnung zu tragen. Wir müssen alle darauf achten, Sozialkontakte möglichst zu vermeiden. Weiterhin gilt auch die Ausgangsbeschränkung. Die Wohnung darf man nur aus triftigem Grund verlassen.

Jeder, der einen persönlichen Besuch im Rathaus für wichtig erachtet, sollte sich im eigenen Interesse zuerst fragen, ob er sein Anliegen nicht doch auch per Telefon oder Email erledigen kann. Meine Mitarbeiter geben gern Auskunft und übermitteln Unterlagen od. Formulare per Email oder Post und rufen auf Wunsch auch zurück. Unser Bürgerserviceportal, wo viele Anträge gerade in besucherintensiven Bereichen schon online gestellt werden können, ist über die Homepage der Stadt www.osterhofen.de erreichbar. Hier spart man sich auf jeden Fall Wartezeiten und geht einem Infektionsrisiko aus dem Weg.

Für alle übrigen Fälle ist das Rathaus ab Mo. 27.04.2020 wieder geöffnet. Dieser Normalbetrieb wird allerdings vermutlich sogar noch länger anders aussehen als vor Corona. Für einen Besuch im Rathaus gelten folgende Regeln:
1. Zutritt bitte nur mit wenigstens einem einfachen Nasen- und Mundschutz (Maske, Schal, Tuch).
2. Während des gesamten Aufenthalts bitte auf ausreichend Abstand (1,5 – 2m) zu Mitarbeitern und anderen Besuchern achten. Bei einer Ansammlung im Wartebereich muss notfalls vor dem Rathaus gewartet werden.
3. Das Rathaus ist für den Besucherverkehr bis auf weiteres nurmehr über den Vordereingang, stadtplatzseitig zugänglich. Dort besteht auch die Möglichkeit zur Händedesinfektion, worum ich dringend bitten möchte. Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen können weiterhin den Behinderteneingang am Rathausparkplatz benutzen.
4. Unsere Bürgerinnen und Bürger sollten, wenn irgendwie möglich, vorher einen Termin telefonisch vereinbaren. Wir versuchen damit den Besucherandrang zu entzerren und unnötige Begegnungen untereinander zu vermeiden. Dieses Terminierungserfordernis gilt ganz besonders im Passamt, wo sich in den vergangenen Wochen doch sehr viele Ausweise und Pässe zur Abholung angesammelt haben bzw. viele Antragssteller für ein neues Ausweisdokument angesichts des allgemeinen Reiseverbots vertröstet werden konnten.
5. Es gelten ab Montag auch Änderungen bzgl. der Öffnungszeiten im Rathaus.

Für den allgemeinen Besucherverkehr sind wir zugänglich
von Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr
und Donnerstag von 13:00 – 17:00 Uhr

Einwohnermeldeamt, Passamt, Standesamt und Bauamt:
zusätzlich Montags von 07:30 – 12:30 Uhr

Unsere Ämter mit viel Besuchernachfrage (Einwohnermeldeamt, Passamt, Standesamt und Bauamt) werden zudem am Montag bereits ab 07:30 und mittags bis 12:30 Uhr geöffnet sein, sodass eine amtliche Erledigung auch auf dem Weg zur Arbeit oder in der Mittagspause möglich wird.

Wir wollen diese zusätzliche Servicezeit gerade für Berufstätige testen. Sollten die Ersatzzeiten am Montagmorgen bzw. -mittag nicht ausreichen oder nicht angenommen werden, werden wir nachjustieren oder gegensteuern.

Natürlich stehen meine Mitarbeiter auch außerhalb dieser offiziellen Besuchszeiten nach Terminvereinbarung zusätzlich zur Verfügung. Wir versuchen hier im vertretbaren Rahmen auf den Bedarf der berufstätigen Bürgerinnen und Bürger einzugehen.

Situation bei den Stadtwerken:
Corona und Öffnungszeiten ab 27.04.2020

  • Öffnungszeiten Mo. – Fr. 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Mo./Do. Nachmittag nur nach Vereinbarung
  • Hygieneregeln beachten!
  • Mindestabstand von 1,5 m!
  • Maskenpflicht!
  • Auch hier nochmals der ausdrückliche Hinweis, dass Besuche nicht immer notwendig sind. Wenn möglich, sollen vorrangig die bekannten Kontaktmöglichkeiten genutzt werden.

 

Hilfsangebote

Masken-Aktion ist abgeschlossen
2769 Alltagsmasken an die Senioren der Stadt verteilt

Die letzten 129 Stück sind verschickt.  Damit haben in den vergangenen vier Wochen 2769 Osterhofener Seniorinnen und Senioren – alle die ihren 65. Geburtstag schon gefeiert haben oder ihn in diesem Jahr noch feiern – eine handgenähte Alltagsmaske erhalten.

39 ehrenamtliche Näherinnen haben innerhalb von vier Wochen die Mund-Nase-Masken in Heimarbeit hergestellt – manche haben allein mehr als 200 Stück an der heimischen Nähmaschine genäht. Dabei war die Situation zu Beginn der Aktion alles andere als perfekt. Baumwollstoff und vor allem Gummiband war Mitte April, auf dem Höhepunkt der Corona-Krise, Mangelware im Land. Über private Kontakte und mit Unterstützung von Handel und Handwerk in Osterhofen wurden die nötigen Mengen beschafft. Das eingenähte Vlies stammt ebenso wie ein Teil des Stoffes aus Sachspenden. Und so manche Näherin hat in den ersten Tagen auch Gummiband aus dem privaten Fundus beigesteuert, damit schnell losgenäht werden konnte.

Bürgermeisterin Liane Sedlmeier bedankt sich bei den  Näherinnen für  ihr großes Engagement und die bewiesene Solidarität. Denn: Am besten übersteht man eine Krise eben, indem man zusammenhält.

Damit die Empfänger der Alltagsmasken erfahren, wer für sie an der Nähmaschine saß, war der Post mit der Maske eine Fotocollage mit den Namen und der Gesichter der Näherinnen beigelegt. Nur einige der Frauen wollten lieber anonym bleiben.

Corona-Einkaufshilfe wird eingestellt
Nachdem die Einkaufshilfe für ältere und kranke isolierte Bürger in letzter Zeit nur noch selten in Anspruch genommen wurde, stellt die Stadt den Service zum 2. Juni ein. Insgesamt 19 Mal war die  Mitarbeiterin der Stadtverwaltung seit 23. März für Osterhofenerinnen  und Osterhofener  in den Geschäften und hat sie mit den nötigen Dingen für den Alltag versorgt.
Sollte der Bedarf bei einer eventuellen zweiten Corona-Welle wieder steigen, kann der Service wieder aufgenommen werden.

Wichtige Links für Bürgerinnen und Bürger

Bürgerhotline des Landratsamtes Deggendorf
0991/3100-111

Info-Seite des Landkreises Deggendorf
https://www.landkreis-deggendorf.de/aktuelles/aus-dem-landkreis/info-alles-rund-um-corona/

Vorläufige Ausgangsbeschränkung
https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

In Bayern gilt seit Samstag, den 21. März 2020, 00:00 Uhr wegen der Coronavirus-Pandemie bis 3. April 2020, 24:00 Uhr eine vorläufige Ausgangsbeschränkung. In diesen zwei Wochen ist das Verlassen der eigenen Wohnung nur noch bei triftigen Gründen erlaubt – insbesondere zur Ausübung des Berufs. Außerdem ist das Einkaufen etwa von Lebensmitteln und Getränken sowie der Arztbesuch weiter möglich. Erlaubt sind auch Spaziergänge und Sport an der frischen Luft – allerdings nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes. Eine Gruppenbildung an öffentlichen Plätzen darf es nicht mehr geben. (Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege)

FAQ  – Häufige Fragen zum Coronavirus
https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

Infos zum Coronavirus in anderen Sprachen
Informations in other languages
https://www.br.de/nachrichten/corona-news-in-english-tuerk-hrvatski-italiano-arabic,RtP4XBT

Weitere Informationsquellen

Informationen und Links für Betriebe

Informationen für Betriebe

Veranstaltungsverbot und Betriebsuntersagungen:
https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200317_aenderung_allgemeinverfuegung_veranstaltungsverbot_betriebsuntersagungen-1.pdf

Aktualisierte Positivliste derjenigen Betriebe, die nach den polit. Anordnungen/Beschränkungen noch/weiterhin geöffnet sein dürfen: https://www.stmwi.bayern.de/presse/pressemeldungen/pressemeldung/pm/43321/ (mit Beispiel-Liste der betroffenen Dienstleister/Einzelhändler)

Kurzarbeit:
https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/mit-kurzarbeit-gemeinsam-beschaeftigung-sichern.html

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld (Unternehmer-Infos)

https://www.arbeitsagentur.de/datei/kug-corona-virus-infos-fuer-unternehmen_ba146368.pdf (Übersicht)

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-bei-entgeltausfall (Allg. mit Zugang zum Online-Antrag)

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video (Video zur Antragstellung)

https://www.stmwi.bayern.de/presse/pressemeldungen/pressemeldung/pm/43320/ (gestattete Möglichkeit des Zusatzverdiensts)

 

Kredite/Bürgschaften:
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-18-Corona-Hilfsprogramme-fuer-alle.html

KfW: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html
https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Unternehmen-erweitern-festigen/Finanzierungsangebote/KfW-Unternehmerkredit-Fremdkapital-(037-047)/

LfA Förderbank Bayern:https://lfa.de/website/de/aktuelles/_informationen/Coronavirus/index.php

Bürgschaftsbank Bayern: https://www.bb-bayern.de/corona-krise/

 

Steuern:

https://www.stmfh.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/24153/index.htm (Umsatzsteuer)
https://www.stmfh.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/24145/index.htm (Steuerstundung, Aussetzung v. Vollstreckung, Fristverlängerung)
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-steuerliche-Massnahmen.html
https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Weitere_Themen/Coronavirus/default.php?f=LfSt&c=n&d=x&t=x (steuerliche Infos u. Formulare)
https://www.hv-bayern.de/media/downloads/newsletter/TopNews/2020/12/Steuererleichterungen_aufgrund_der_Auswirkungen_des_Coronavirus.pdf (Formular Steuererleichterung)